Anwendungsfragen+49 37421 7224-0

Technischer Support+49 37421 7224-200

n³ beginnt strategische Kooperation mit der mIT solutions GmbH

mIT solutions entwickelt und vermarktet die ganzheitliche Service Management Lösung EcholoN, in die die Visual Analytics Komponenten von n³ (VisualCockpit und DataWarehouseBuilder) integriert werden.

n³ beteiligt sich mit Vortrag am Forum digital gesundheit 2015 #fdg15 an der Universität Zurüch

forum digitale gesundheitDr. Nagel spricht im Vortrag von n³ über  Analyse der Patientenströme von Zuweisern

Präsentation
Analyse Zuweiserströme   

Willkommen zu Hause

Matthes Nagel wusste schon immer, wo er hingehört: Ins Vogtland.

Der 32-Jährige erklärt: „Alles andere war von Anfang an ein Intermezzo auf Zeit.“ In Tirpersdorf ist er aufgewachsen – und der Begriff Heimat ist für ihn eine ganz konkrete Sache. „Ich habe im Vogtland eine wunderschöne Kindheit und Jugend erlebt - in einem intakten sozialen Umfeld, zu dem viele Freunde gehörten und auch meine Großeltern, mit denen ich oft draußen in der Natur war.“ Auch beruflich gab es für Matthes Nagel wenig Zweifel: Schon während seiner Schulzeit am Oelsnitzer Gymnasium arbeitete er gelegentlich in der Firma seines Onkels mit, die seit 1998 Software und Data Science-Projekte realisiert. Inzwischen führen die Nagels das Oelsnitzer Unternehmen zu dritt – was sie auch im Namen n³ ausdrücken. Dazu gehören der Onkel und Gründer Dr. Matthias Nagel, der Vater Markus Nagel – und eben Matthes Nagel. [Weiterlesen]

Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.das-vogtland-sind-wir.de

Quelle Foto und Text: http://www.das-vogtland-sind-wir.de/fachkraefte/zu-hause/zu-hause-matthes-nagel

n³ beginnt eine strategische Zusammenarbeit mit Prioscore



Webseite: Prioscore

n³ zeigt auf der CeBIT 2015 Antworten auf die Herausforderung „d!conomy“

Im Zeitalter der vierten industriellen Revolution entstehen radikale Innovationen und bestehende Geschäftsmodelle werden verändert - oft sogar verdrängt. Die allgegenwärtige Digitalisierung verändert Gesellschaft, Wirtschaft und Politik und das Verhalten der Menschen.
Die Potentiale sind für alle Unternehmen sehr groß, wenn diese es verstehen, alle relevanten Daten (interne, externe, strukturierte und unstrukturierte) für ihre operativen und strategischen Entscheidungen zu nutzen. Es geht um den Wandel vom analogen zum digitalen Unternehmen. Das ist es, was sich hinter dem kryptischen „d!conomy“, dem Motto der diesjährigen CeBIT, verbirgt.

Bereits zum 9. Mal auf der CeBIT vertreten, zeigt das Oelsnitzer Unternehmen n³ auf dem Gemeinschaftsstand Sachsen (in Halle 5, am Stand B34), wie man aus Daten Werte generieren und strategische und operative Entscheidungen unterstützen kann. Denn der Weg vom analogen zum digitalen Unternehmen ist für Unternehmen mit „gewachsenen“ IT-, Prozess- und Software-Landschaften oft schwieriger als z.B. für Start-Ups oder E-Commerce Unternehmen. Zu Beginn dieses Weges muss immer die Erkenntnis für den Bedarf nach agiler Business Analytics stehen. Denn heute kann es schnell zum Risiko werden, wenn es Unternehmen nicht verstehen, alle relevanten Daten aktuell zu nutzen.

Das Portfolio der Oelsnitzer Firma reicht von Datengewinnung aus Internet und sozialen Medien oder aus den vielfältigsten Dokumenten im Unternehmen über das bewährte und im vorigen Jahr mit dem Innovationspreis IT ausgezeichnete VisualCockpit. Damit lassen sich Daten aus unterschiedlichen Quellen integrieren und analytisch erschließen. Daraus ergeben sich erhebliche Mehrwerte für Management und Fachabteilungen - mit vielen Wettbewerbsvorteilen. Entscheidungsprozesse lassen sich verkürzen, Marktveränderungen und geändertes Kundenverhalten frühzeitig erkennen, so dass man dynamisch darauf reagieren kann. Unternehmen können - und müssen heute vieles auch aus Kundensicht sehen, können dadurch auch ihre Produkte und Dienstleistungen verbessern. Zu all dem hat n³ viele praktische Beispiele und Lösungen - speziell auch für den Mittelstand - im Portfolio.