Anwendungsfragen+49 37421 7224-0

Technischer Support+49 37421 7224-200

Mit VisualStatistik alle Kennzahlen im Blick!

Sie kennen die Erlösseite in Form von tagesgleichen Pflegesätzen. Sie kennen auch die Kostenseite, etwa den Preis pro Massage.

Wie aber lassen sich die Auslastung und der Einsatz Ihrer Ressourcen verbessern? Wo verstecken sich Optimierungspotentiale?

Unsere Business-Lösung für Rehakliniken bezieht Ihr gesamtes Datenaufkommen in die Auswertung ein und zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Rehaklinik steuern und am Markt erfolgreich behaupten können, auch unter sich verändernden gesetzlichen Rahmenbedingungen.

 

Patientenstruktur

Die Auswertung "Patientenstruktur" ermöglicht einen Überblick über die Verteilung der Patienten auf die einzelnen Merkmale.

Sie dient der Erkennung von Tendenzen bei Patienten und kann beispielsweise folgende Fragestellungen beantworten:
  • Wie viele Patienten reisen pro Tag/Woche/Monat/Jahr an und ab?
  • Auf welche Therapiebereiche verteilen sich die Patienten?
  • Wie sieht das Verhältnis zwischen den einzelnen Patiententypen aus?
  • Welche Altersgruppen sind hauptsächlich in Behandlung?
  • Wie lang ist die mittlere Verweildauer der Patientengruppen?
  • Auf welche Art werden Patienten eingewiesen?
Durch die Interaktivität und das Bilden von Teilmengen sind beispielsweise folgende detailliertere Fragen einfach zu lösen:
  • Wie sieht die Altersstruktur in den einzelnen Therapiebereichen aus?
  • Wie hat sich die mittlere Verweildauer über einen Zeitraum entwickelt?
  • Wie sieht die Patientenstruktur in den einzelne Statistikgruppen aus?
  • patientenstruktur

Leistungsprofile

Die Auswertung „Leistungsprofile“ stellt den mittleren Behandlungsverlauf eines Patienten dar. Es werden alle Erlöse, Leistungen und Kosten aufgelistet, die er während eines Aufenthalts verursacht.

Mit Hilfe dieser Auswertung lassen sich die folgenden Fragestellungen beantworten:
  • Welche Erlöse bringen die Patienten?
  • Welche Leistungen bekommen sie verordnet?
  • Welche sonstigen Kosten verursachen sie?
Durch die Interaktivität und das Bilden von Teilmengen sind beispielsweise folgende detailliertere Fragen einfach zu lösen:
  • Wie sieht das Behandlungsspektrum in den einzelnen Therapiebereichen aus?
  • Was passiert im Mittel mit einem Patienten mit einer bestimmten Diagnose?
  • Welche Leistungen verordnen die einzelnen Ärzte?
  • Leistungsprofile

Diagnoseparameter

Die Auswertung „Diagnosen“ zeigt die Anzahl der Diagnosen die für die behandelten Patienten gestellt wurden.

Mit diesem Überblick über die Diagnosen lassen sich folgende Fragestellungen beantworten:
  • Mit welchen Diagnosen werden Patienten eingeliefert?
  • Welche Diagnosen werden am häufigsten gestellt?
  • Mit welcher Diagnose werden die Patienten entlassen?
Durch die Interaktivität und das Bilden von Teilmengen sind beispielsweise folgende detailliertere Fragen einfach zu lösen:
  • Welche Aufnahmediagnose führt zu welcher Entlassungsdiagnose?
  • Welche Entlassungsdiagnose wird nach welchen Aufnahmediagnosen gestellt?
  • Welche Diagnosen kommen in den einzelnen Statistikgruppen/Therapiebereichen vor?
  • Wie verteilen sich einzelne Diagnosen auf die Therapiebereiche?
  • diagnoseparameter

Therapiedauer pro Patient

Mit dieser Auswertung kann ermittelt werden wie lang ein einzelner Patient während seines Aufenthalts an den einzelnen Tagen in Behandlung war.

Durch die Interaktivität und das Bilden von Teilmengen sind beispielsweise folgende detailliertere Fragen einfach zu lösen:
  • Welche Leistungen hat ein Patient bekommen und wie lang war er am Tag in Behandlung?
  • Welche Therapeuten haben den Patient behandelt und wie lang?
  • Welche mittlere tägliche Behandlungsdauer haben die Patienten verschiedener Stationen?
  • Therapiedauer_pro_Patient

Herkunftsdaten

Mit Hilfe der Auswertung „Herkunftsdaten“ lassen sich die Anschriften einzelner Patienten ermitteln und diese in einer Karte darstellen.

Mit Hilfe dieser Auswertung lassen sich die folgenden Fragestellungen beantworten:
  • Aus welchen Regionen kommen die Patienten?
  • Wie ist die genaue Anschrift eines Patienten?
  • In welchem Zeitraum war er in Behandlung?
Durch die Interaktivität und das Bilden von Teilmengen sind beispielsweise folgende detailliertere Fragen einfach zu lösen:
  • Woher kommen die Patienten der einzelnen Therapiebereiche und Statistikgruppen?
  • Wo wohnt der Patient der auf der Karte gewählt wird? Wann wurde er behandelt?
  • Wo befindet sich der Wohnort eines Patienten?
  • Herkunftsdaten

Therapiedauer pro Therapeut

Diese Auswertung ähnelt vom Aufbau der Auswertung „Therapiedauer pro Patient“. Im Fokus steht hier jedoch der einzelne Therapeut. Aus diesem Grund wurden die Therapiezeiten für Gruppentherapien zusammengefasst und pro Therapeut nur einmal angerechnet.

Durch die Interaktivität und das Bilden von Teilmengen sind beispielsweise folgende detailliertere Fragen einfach zu lösen:
  • Welche Leistungen hat ein Therapeut erbracht und wie lang hat er am Tag in behandelt?
  • Welche Leistungen erbringt ein Therapeut? Welche Patienten haben diese erhalten?
  • Welche mittlere tägliche Behandlungsdauer haben die Therapeuten in den verschiedenen Stationen?
  • Therapiedauer_pro_Therapeut

Kostenträgeranalyse

Die Auswertung „Kostenträger“ zeigt die Verteilung der Kostenträger innerhalb Deutschlands.

Mit Hilfe dieser Auswertung lassen sich die folgenden Fragestellungen beantworten:
  • Wer sind die Kostenträger meiner Klink?
  • Wie verteilen sich die Patienten auf die einzelnen Kostenträger und Kostenträgergruppen?
Durch die Interaktivität und das Bilden von Teilmengen sind beispielsweise folgende detailliertere Fragen einfach zu lösen:
  • Welche Kostenträger gehören zu den Patienten in den einzelnen Therapiebereichen und Statistikgruppen?
  • Wo befindet sich ein Kostenträger auf der Karte?
  • kostentraeger

Einweiseranalyse

In der Auswertung „Einweiser“ wird dargestellt von wo Patienten eingewiesen wurden und ob es sich hierbei um Ärzte oder andere Krankenhäuser handelt.

Mit Hilfe dieser Auswertung lassen sich die folgenden Fragestellungen beantworten:
  • Wer sind die Einweiser meiner Klink?
  • Von wo werden Patienten eingewiesen?
  • Wer überweist die meisten Patienten?
  • Wie sieht die Verteilung zwischen Ärzten und Krankenhäusern aus?
Durch die Interaktivität und das Bilden von Teilmengen sind beispielsweise folgende detailliertere Fragen einfach zu lösen:
  • Wer weist Patienten in die einzelnen Therapiebereiche und Statistikgruppen ein?
  • Wie viele Patienten werden aus einer bestimmten Region eingewiesen?
  • Wo befindet sich ein Einweiser auf der Karte?
  • einweiser